Adventskalender mit Mandalas

Fleißige Künstler: Schüler der Mittelschule haben den Hohntor-Adventskalender auf dem Marktplatz neu gestaltet. Als Dank überreichten Guido Vorndran (von links) und Walter Raab vom Stadtmarketing-Förderverein einen Scheck über 1200 Euro an die Mittelschule mit ihrem Rektor Walter Volkmuth.

Fleißige Künstler: Schüler der Mittelschule haben den Hohntor-Adventskalender auf dem Marktplatz neu gestaltet

Für die Mittelschüler war es ein großer Moment, als ihr Weihnachtsengel Viktoria Maier das erste Türchen am Hohntor-Adventskalender auf dem Marktplatz öffnete. Zum Vorschein kam ein wunderschönes Mandala, eins von 24, die die Klassen fünf bis sieben mit ihrer Kunstlehrerin Susanne Fenzl gestaltet hatten.

Aber nicht nur im Inneren der Türchen ist die Kreativität der Hauptschüler zu bewundern, sondern auch das ganze Äußere des Miniatur-Hohntors wurde „überholt“ und mit frischer Farbe und neuen adventlichen Motiven versehen.

Dafür dankte Christel Lux, die Vorsitzende des Stadtmarketing-Vereins, den Schülern, ihrer Lehrerin, Rektor Walter Volkmuth und Lehrer Klaus Schiffmann. Christel Lux erinnerte daran, dass der Hohntor-Adventskalender vor acht Jahren eine Idee von Reiner Türk war und kleine Werbeflächen enthielt. An diese Stelle sind nun die Mandalas getreten, die magischen Kreise, in denen alles auf die Mitte konzentriert ist. Gerade in der Adventszeit kann dieses Symbol Kraft und Ruhe spenden.

Als Dank für das große Engagement der Mittelschüler überreichte der Vorsitzende des Stadtmarketing-Fördervereins Walter Raab der Mittelschule einen Scheck über 1200 Euro. Das Geld wird zur Hälfte für bedürftige Schüler im eigenen Haus verwendet, zur anderen Hälfte wird es für Not leidende Kinder in der Welt, heuer wahrscheinlich mit dem Schwerpunkt Syrien, eingesetzt.

mit freundlicher Genehmigung: mainpost.de; Autor: Karin Nerche-Wolf; Artikel: http://www.mainpost.de/regional/...

 

Tags: